Das 100-jährige Jubiläum des Freistaats Bayern nehmen wir zum Anlass, um Gemeinschaft und Vielfalt der Menschen im Freistaat zu feiern. In Kooperation mit BR24, dem digitalen Informationsangebot des Bayerischen Rundfunks, wurden dafür fünf besondere Facebook-Gruppen in 360-Grad-Videos in den Mittelpunkt gestellt. Die Videos zeigen den Charme Bayerns sowie Herausforderungen des Alltags.

Die Gruppen „Bayerische Feuerwehren“, „Klettern in Franken“, Mütter in „Bayerische Mamis“, Trachtler aus der Gruppe „Hirschlederne & Dirndlgewand“ und „Schatzsucher Bayern“ stehen beispielhaft für die vielen kleinen und großen Online-Communities, in denen Menschen rund um gemeinsame Interessen und Hobbies zusammenkommen. BR24 hat die Geschichten dieser Gemeinschaften in 360-Grad-Videos festgehalten und zeigt diese im Web, in der BR24 App und auf Facebook der Öffentlichkeit. Rund 4,8 Millionen Menschen in ganz Deutschland wurden bereits mit den spannenden, ausgefallenen, aber auch rührenden Geschichten erreicht.

Ausstellung in Berlin
Im Auftrag von Facebook hat die Münchner Fotografin Laura Zalenga die Geschichten dieser fünf Gemeinschaften auch in 2D festgehalten. Sie zeigt in ihren Bildern, wie Menschen, die sich durch eine gemeinsame Leidenschaft online kennenlernen, offline zusammenkommen. Die Fotos und Videos sind ab dem 28. November als Teil einer zweiwöchigen multimedialen Ausstellung im Berliner Sony Center der Öffentlichkeit zugänglich. Mit dieser multimedialen Ausstellung wollen wir dieses zivile Engagement würdigen. Ihren Auftakt fand die Ausstellung am Montag, den 26. November, mit einem Galerieempfang im Herzen Deutschlands — dem Reichstagsgebäude. Geladen waren Gäste aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik, die von den Gruppen-Administratoren mit auf eine virtuelle Reise nach Bayern genommen wurden.

Gemeinschaft und Vielfalt im Freistaat

Bayerische Feuerwehren (7.195 Mitglieder) – Die Arbeit einer freiwilligen Feuerwehr ist spannend und vielfältig. Ein Übungseinsatz der Freiwilligen Feuerwehr Aresing zeigt anschaulich, was einen dort alles erwarten kann. Mitglieder dieser und vieler weiterer Werks-, Berufs- oder freiwillige Feuerwehren aus Bayern treffen sich in der Facebook-Gruppe “Bayerische Feuerwehren”, um Informationen und Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Viele Mitglieder kennen sich persönlich, haben zusammen Übungen gemeistert, bei Einsätzen Hilfe geleistet und gemeinsam Menschen gerettet.

Bayerische Mamis (6.078 Mitglieder)Als frisch gebackene Mutter hat man viele Fragen und Sorgen. Um mit diesen nicht alleine dazustehen, hat Nicole Bielke die Facebook-Gruppe “Bayerische Mamis” gegründet. Sie dient als Anlaufstelle für Mamas und werdende Mütter aus Bayern. Hier können sich die Frauen austauschen, andere Mütter aus ihrer Umgebung kennenlernen und sich zu gemeinsamen Ausflügen mit den Kindern verabreden. Im Video lernt man Nicole und ihre Gruppe kennen und kann mehr über ihren Alltag erfahren.

Klettern in Franken (3.485 Mitglieder) – In der Fränkischen Schweiz liegt eine der schwierigsten Kletterrouten Europas, die “Action Directe”. Im Video wurden drei Mitglieder der Facebook-Gruppe “Klettern in Franken” bei ihrem Aufstieg begleitet. Die Route ist eine von vielen, über die sich die Kletterer in ihrer Gruppe austauschen. Sie suchen gemeinsam nach neuen Herausforderungen, tauschen wertvolle Tipps aus und verabreden sich regelmäßig zu Klettertouren in der Fränkischen und Hersbrucker Schweiz.

Hirschlederne & Dirndlgewand (4.159 Mitglieder) – Einen Wiesnbesuch mit 125 Trachtlern der Facebook-Gruppe “Hirschlederne & Dirndlgewand” kann man man in diesem Video miterleben und aus erster Hand erfahren, was die traditionelle bayerische Tracht ausmacht. Die Mitglieder der Gruppe treffen sich regelmäßig, um das bayerische Brauchtum auch außerhalb von Trachtenvereinen zu pflegen. Die Mitglieder haben zum Ziel, die Liebe für die landestypische Kleidung am Leben zu erhalten und den Gegensatz von Tradition und Moderne aufzuheben.

Schatzsucher Bayern (2.290 Mitglieder) – Die Mitglieder dieser Gruppe verabreden sich regelmäßig, um mit Metalldetektoren auf organisierte Schatzsuchen zu gehen. Entweder in kleinen Gruppen oder auch in großer Runde mit bis zu 250 Teilnehmern. Wie so eine Schatzsuche aussehen und was man so finden kann, zeigt dieses Video. In ihrer Gruppe tauschen sich die Hobby-Schatzsucher über Entdeckungstouren aus, zeigen ihre Funde und sprechen über die beste Ausrüstung.