Von Erin Egan, VP and Chief Privacy Officer, Policy und Ashlie Beringer, VP and Deputy General Counsel

Es ist wichtig, dass wir Menschen schwarz auf weiß darüber informieren, wie unsere Produkte funktionieren. Dadurch können sie informierte Entscheidungen in Bezug auf den Schutz ihrer Privatsphäre treffen. Wir stellen daher heute Aktualisierungen für unsere Nutzungsbedingungen vor, die auch unsere Verpflichtungen gegenüber allen Menschen auf Facebook beinhalten. Wir erklären die Dienste, die wir anbieten, in einer Sprache, die man leichter verstehen kann. Wir aktualisieren zudem unsere Datenrichtlinie, um deutlicher zu kommunizieren, welche Daten wir sammeln und wie wir diese für Facebook, Instagram, Messenger und andere Produkte verwenden.

Bei diesen Aktualisierungen geht es allein darum, die Dinge noch besser zu erklären. Es geht nicht darum, neue Berechtigungen zum Sammeln, Nutzen oder Teilen deiner Daten auf Facebook zu erlangen. Wir verändern auch keinerlei Privatsphäre-Einstellungen, die du in der Vergangenheit vorgenommen hast. Dies sind einige Beispiele dafür, was dich erwartet:

  • Neue Funktionen und Tools: Wir stellen Informationen zu kürzlich eingeführten Funktionen zur Verfügung. Unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenrichtlinie haben wir das letzte Mal vor drei Jahren aktualisiert. Seitdem haben wir verschiedene neue Möglichkeiten geschaffen: Du kannst jetzt auf dem Marktplatz kaufen und verkaufen, du kannst eine Spendenaktion für einen guten Zweck deiner Wahl ins Leben rufen, du kannst Live– und 360°[SM2] -Videos teilen und kreative Effekte zu deinen Fotos hinzufügen.
  • Personalisierte Nutzererfahrung: Die Erfahrungen eines jeden Einzelnen auf Facebook sind einzigartig. Wir stellen zusätzliche Informationen dazu bereit, wie das funktioniert. Wir erläutern, wie wir Daten verwenden und warum diese notwendig sind, um die Beiträge und Werbeanzeigen, die du siehst, aber auch Gruppen, Freunde und Seiten, die wir dir vorschlagen, zu individualisieren.
  • Was wir teilen: Wir werden deine Informationen niemals an irgendjemanden verkaufen. Wir sind dafür verantwortlich, die Informationen der Menschen zu schützen. Wir haben strenge Regeln aufgestellt, wie unsere Partner Daten verwenden und veröffentlichen dürfen. Wir legen alle Situationen dar, in denen wir Informationen teilen, und verdeutlichen unsere Verpflichtungen gegenüber den Menschen.
  • Werbung: Du bestimmst, welche Werbeanzeigen du siehst. Wir teilen deine Informationen nicht mit Werbetreibenden. Unsere Datenrichtlinie erläutert näher, warum wir dir welche Werbeanzeigen zeigen.
  • Ein Unternehmen: Facebook gehört zu demselben Unternehmen wie WhatsApp und Oculus. Wir erläutern, wie wir Dienste, Infrastrukturen und Informationen teilen. Außerdem machen wir deutlich, dass Facebook das Unternehmen ist, das die Dienste von Messenger und Instagram anbietet, die nun alle die gleiche Datenrichtlinie verwenden. Deine Erfahrung verändert sich bei keinem dieser Produkte.
  • Geräteinformationen: Die Menschen möchten alle Informationen sehen, die wir von den von ihnen genutzten Endgeräten sammeln – und wissen, ob wir die Einstellungen auf ihren mobilen Endgeräten respektieren (die kurze Antwort ist: ja, das tun wir). Wir haben auch konkrete Informationen dazu ergänzt, welche Informationen wir sammeln, wenn du deine Kontakte von einigen unserer Produkte synchronisierst. Dies beinhaltet auch den Anruf- und SMS-Verlauf, zu dem es kürzlich Fragen gab.
  • Vorgehen gegen missbräuchliches Verhalten: Wir erklären noch deutlicher, wie wir gegen Missbrauch vorgehen und wie wir verdächtige Aktivitäten untersuchen, u.a. indem wir von Nutzern geteilte Inhalte analysieren.

Innerhalb der nächsten sieben Tage kannst du dein Feedback zu den Nutzungsbedingungen und zur Datenrichtlinie hinterlassen. Wir werden die finalisierten Dokumente dann veröffentlichen und dich darum bitten, diesen auf Facebook zuzustimmen. Zeitgleich werden wir Informationen dazu bereitstellen, welche verschiedenen Möglichkeiten du im Hinblick auf deine Privatsphäre hast.