Von Erin Egan, Chief Privacy Officer

Im Rahmen des Europäischen Datenschutztages stellen wir eine neue Aufklärungskampagne vor, mit der wir unseren Nutzern zeigen möchten, wie Facebook ihre Daten verwendet und wie sie ihre Daten selbst verwalten können. Außerdem erläutern wir unsere Pläne, die wichtigsten Privatsphäre-Einstellungen noch leichter auffindbar zu machen, und veröffentlichen zum ersten Mal unsere Datenschutzgrundsätze. Diese Grundsätze stehen im Zentrum unserer Arbeit bei Facebook.

Mehr Kontrolle über deine Daten auf Facebook
Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, deine Daten auf Facebook zu verwalten. Dazu gehören Tools, mithilfe derer du nur die Inhalte teilst, die du wirklich teilen möchtest – und das nur mit den Personen, die diese sehen sollen. Privatsphäre-Einstellungen sind jedoch nur dann hilfreich, wenn du weißt, wo du sie findest und wie du sie verwendest. Ab heute zeigen wir im News Feed informative Videos zu wichtigen Datenschutzthemen. Darin erfährst du, wie du selbst kontrollierst, welche Daten Facebook verwendet, um dir Werbung zu zeigen, wie du alte Beiträge überprüfst und löschst, oder wie du dein Konto vollständig löschen kannst.

Wir ermutigen unsere Nutzer dazu, den Privatsphäre-Check durchzuführen, und geben Datenschutz-Tipps in Aufklärungskampagnen auch außerhalb von Facebook. Unsere Aufklärungskampagnen werden das ganze Jahr über mit neuen Tipps zu verschiedenen Themen aktualisiert.

Leichteres Auffinden der Privatsphäre-Einstellungen
Wir wissen, wie wichtig einfache, intuitive Tools zur Verwaltung deiner Privatsphäre sind. In diesem Jahr führen wir einen neuen Privatsphäre-Bereich ein, der alle wichtigen Privatsphäre-Einstellungen an einem zentralen Ort sammelt. Für die Gestaltung dieses Bereichs holen wir Feedback von Nutzern, politischen Entscheidungsträgern und Datenschutzexperten aus aller Welt ein.

Facebook-Datenschutzgrundsätze
Unsere neuen Initiativen, mit denen wir Datenschutz noch tiefer in unseren Produkten verankern und dir mehr Informationen und Kontrolle liefern, gründen sich auf unseren zentralen Datenschutzgrundsätzen. Heute stellen wir diese Grundsätze erstmals hier vor.

Darüber hinaus entwickeln wir Ressourcen, die es anderen Unternehmen erleichtern sollen, Datenschutz in ihre Dienste zu integrieren. Beispielsweise veranstalten wir 2018 mehrere Workshops zum Thema Datenschutz für kleine und mittelständische Unternehmen. Die ersten Workshops finden in Europa statt und befassen sich mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung. Letzte Woche fand unser erster Workshop in Brüssel statt. Zudem haben wir einen Leitfaden mit häufig gestellten Fragen veröffentlicht. Weltweit veranstalten wir weiterhin Design Jams, bei denen Designer, Entwickler, Datenschutzexperten und Aufsichtsbehörden gemeinsam neue Möglichkeiten erarbeiten, um Menschen über das Thema Datenschutz zu informieren und ihnen mehr Kontrolle über ihre Daten zu geben.

Wir werden unsere Privatsphäre-Tools kontinuierlich verbessern und freuen uns auf Rückmeldungen aus der Community.