Heute erweitert Facebook seine gemeinnützigen Spenden-Werkzeuge um persönliche Spendenaktionen. Zusätzlich zu den vor kurzem bekannt gegebenen Werkzeugen für gemeinnützige Organisationen zum Sammeln von Spenden können die Menschen auf Facebook von nun an Spenden für einen Freund, sich selbst und andere Personen sammeln oder sogar für Organisationen, die nicht auf Facebook vertreten sind.

Die neuen, persönlichen Spendenaufrufe können von allen Menschen in Deutschland ab 18 Jahren in Kategorien wie Bildung, Gesundheit, Tiermedizin, Krisenhilfe, persönlicher Notfall, Trauerfall, Gemeinschaft und Sport eingesetzt werden. Für einzelne Projekte oder private Geschäfte kann kein Geld gesammelt werden.

Wir haben einen pro-aktiven Überprüfungsprozess entwickelt, um potentiell betrügerische Spendenaktionen zu identifizieren und zu löschen. Die Spendenaktionen müssen sowohl unseren Spenden-Richtlinien als auch den Richtlinien für die zugehörigen Kategorien genügen. Darüber hinaus wird jede Spendenaktion, die uns gemeldet wird, sofort von unserem Team untersucht.

Die persönlichen Spendenaufrufe auf Facebook vereinfachen es den Menschen, sich mit ihrer Community zu verbinden und Geld für Menschen und Dinge zu sammeln, die ihnen wichtig sind. Menschen können jetzt eine Spendenaktion auf Facebook starten und ihre Freunde in nur wenigen Schritten mit relevanten Informationen erreichen.

Mit diesen einfachen Schritten kann man schnell einen persönlichen Spendenaufruf auf Facebook starten:

  1. Auf dem Smartphone kann über das Menüsymbol und den Unterpunkt Spendaktionen auf die neue Funktion zugegriffen werden. Man erreicht sie ebenfalls direkt unter: facebook.com/fundraisers
  2. Dann kann entschieden werden, für wen das Geld gesammelt werden soll, sowie in welchem Land, wieviel mindestens zusammenkommen und bis wann die Spendenaktion laufen soll.
  3. Zuletzt kann man seiner Spendenaktion einen Titel sowie eine Hintergrundgeschichte verleihen – und schon kann die Aktion starten.

Unser Ziel ist es, eine Plattform für wohltätige Zwecke zu schaffen, die langfristig nachhaltig arbeitet, aber in diesem Kontext keinen Gewinn erwirtschaftet. Die anfallenden Gebühren decken die sorgfältige Überprüfung jeder Spendenaktion ab, um sicherzustellen, dass die Spendenaktionen unseren Richtlinien entsprechen.

Die Kosten setzen sich wie folgt zusammen: Für die Überprüfungen sowie Sicherheits- und Betrugsschutz erhebt Facebook eine Servicegebühr. Unser Zahlungsabwickler berechnet eine Gebühr, die eine Kombination aus einem Prozentsatz der Spende und einer Transaktionsgebühr darstellt – in Deutschland beträgt die Gebühr 8,0% + 0,30 EUR.

Die neue Funktion wird ab sofort in Deutschland und Österreich ausgerollt.