Von Sara Su, Product Manager, News Feed

Eines unserer wichtigsten Ziele ist die Unterstützung einer informierten Community auf Facebook. Dazu gehört, dass wir den Menschen dabei helfen, sich über die neuesten Nachrichten und Neuigkeiten auszutauschen. Gleichzeitig bedeutet das auch, ihnen die Möglichkeit zu geben, sich ein vollständigeres Bild von einer Geschichte oder von einem Thema zu machen.

Dies ist uns ein wichtiges Anliegen. Aus diesem Grund entwickeln wir neue Produkte, suchen jedoch auch nach Möglichkeiten, bereits vorhandene Produkte zu verbessern. Im Jahr 2013 haben wir Related Articles gelauncht, damit die Menschen neue Artikel entdecken, die sie möglicherweise zu einem bestimmten Thema interessant finden. Diese Artikel werden im News Feed angezeigt, nachdem sie einen Artikel zu ebenjenem Thema gelesen haben.

Im April 2017 haben wir in den USA damit begonnen, Related Articles zu testen, die erscheinen können, bevor ein konkreter, im News Feed geteilter Artikel gelesen wurde. Diese ergänzenden Artikel drehen sich um Themen, über die viele Menschen auf Facebook sprechen und werden in einem Bereich unter dem Link angezeigt. Seit Beginn des Tests haben wir das Feedback bekommen, dass die Related Articles dabei helfen, verschiedene Perspektiven kennenzulernen und zusätzliche Informationen zu erhalten. Außerdem hilft es den Menschen dabei zu entscheiden, ob eine gelesene Meldung irreführend oder falsch ist. Daher machen wir Related Articles jetzt breiter verfügbar.

Wir beginnen ab sofort damit, verbessertes maschinelles Lernen zu nutzen. So wollen wir noch mehr potenzielle Falschmeldungen identifizieren, um diese an externe Faktenprüfer weiterzuleiten. Wenn ein Artikel von den unabhängigen Faktenprüfern überprüft wurde, zeigen wir gegebenenfalls die Darstellung des Themas der Faktenüberprüfung unter dem ursprünglichen Beitrag an. Die Menschen möchten – in Ergänzung zu dem Hinweis, dass der Wahrheitsgehalt eines Artikel von den externen Faktenprüfern angezweifelt wird – mehr Kontext, um fundierte Entscheidungen darüber treffen zu können, was sie lesen und was sie teilen. Wir werden weiterhin im Zusammenhang mit Related Articles und anderen Bemühungen rund um den News Feed Updates testen, um Falschmeldungen auf Facebook zu reduzieren sowie Kontext bei eventuell auftauchenden Falschmeldungen zu bieten.

Wir machen diesen Test in Deutschland, in Frankreich, in den Niederlanden und in den USA verfügbar.

Hat das Auswirkungen auf meine Seite?

Wir gehen davon aus, dass Seiten keine signifikanten Veränderungen bei ihrer Reichweite bemerken werden. Sie sollten weiterhin genau die Geschichten und Artikel posten, die für ihre Zielgruppen relevant sind.

 

Mehr Informationen zu unseren Bemühungen gegen Falschmeldungen und Fehlinformationen finden Sie im Blogpost von Adam Mosseri, VP, News Feed von April 2017: https://de.newsroom.fb.com/news/2017/04/einsatz-gegen-falschmeldungen/.