Mit ‚Mache Facebook zu deinem Facebook‘ haben wir intensiv das Gespräch mit Menschen aus ganz Deutschland gesucht. Ihre Fragen und Sorgen sowie konkrete Tipps und Lösungen stehen im Zentrum der Kampagne, die nun vom 17. Juli bis 10. September 2017 erneut ausgespielt wird, um mehr Menschen dabei zu helfen, Facebook zu ihrem Facebook zu machen.

Seit dem Start von Facebook im Jahr 2004 hat sich die Art, wie Menschen die Plattform nutzen, ständig weiterentwickelt. Im Laufe der Zeit ist dadurch auch unsere Plattform immer komplexer geworden. Heute nutzen jeden Monat über 30 Millionen Menschen in Deutschland aktiv Facebook, um mit ihrer Familie und ihren Freunden in Kontakt zu bleiben, Interessantes und Neues aus aller Welt zu entdecken und Alles, was ihnen wichtig ist, auszudrücken und zu teilen.

Die Themen der Kampagne im Überblick

Zuzuhören, zu lernen und unsere Plattform auf der Grundlage des Feedbacks der Menschen weiterzuentwickeln, steht im Mittelpunkt all unseres Handelns. Mit dieser Kampagne möchten wir einige der häufigsten Missverständnisse im Hinblick auf Facebook ausräumen, die uns in den vielen Gesprächen begegneten, und den Deutschen dabei helfen, Facebook wirklich zu ihrem Facebook zu machen. Die Kampagne ist darauf ausgelegt, sowohl Menschen auf Facebook als auch Menschen, die Facebook noch nicht nutzen, anzusprechen: sie soll bestehende Nutzer darin stärken, die ihnen zur Verfügung stehenden Einstellungs- und Kontrollmöglichkeiten zu nutzen, und Nicht-Nutzer dazu ermutigen, Facebook und seine Funktionen mit neuen Augen zu betrachten.

Die Kampagne erklärt, wie Menschen ihre Privatsphäre-Einstellungen anpassen können, um zu kontrollieren, für wen ihre Inhalte sichtbar sind. Sie zeigt die Möglichkeiten, festzulegen, welche Inhalte von Freunden, Seiten und welche Werbeanzeigen sie im News Feed sehen. Ebenfalls im Fokus stehen Verbindungen mit Freunden und Familie in der echten Welt, die Menschen über Gruppen und Veranstaltungen auf Facebook pflegen und vertiefen können. Außerdem erläutert die Kampagne, wie man gepostete Inhalte oder, wenn gewollt, sein ganzes Konto bei Facebook löschen kann.

Die Anzeigenmotive

Deutschlandweit startet die Kampagne ab dem 17. Juli 2017. Im Zeitraum von acht Wochen werden die bekannten Motive in Tageszeitungen und Zeitschriften veröffentlicht, zudem werden erneut Videoanzeigen auf Facebook selbst, Werbefilme im TV und Plakataußenwerbung zu sehen sein. Alle Anzeigenmotive finden Sie auch hier.

Print und Out of Home

Auf Facebook



TV-Spots





 

Einige Tipps, wie du Facebook zu deinem Facebook machst

Inhalte löschen
Was gestern noch eine gute Idee war, sieht heute vielleicht ganz anders aus. Auf Facebook etwas zu löschen heißt: Es ist weg. Schnell und unkompliziert. Wenn du etwas löschst, können es andere auf Facebook nicht mehr sehen. Es kann bis zu 90 Tage dauern, von dir geteilte Beiträge, sei es ein Foto oder eine Statusmeldung, sowie andere im Sicherungssystem gespeicherte Daten, endgültig zu löschen. Während wir diese Informationen löschen, können andere Personen auf Facebook nicht darauf zugreifen. Einige deiner Aktivitäten auf Facebook werden jedoch nicht in deinem Konto gespeichert. Beispielsweise kann ein Freund unter Umständen noch immer Nachrichten von dir sehen, auch nachdem du sie in deinem Postfach gelöscht hast. Mehr dazu im Hilfebereich: http://fb.me/inhalte-loeschen

Privatsphäre kontrollieren und überprüfen
Mit dem „Privatsphäre-Check“ von Facebook kannst du in wenigen einfachen Schritten kontrollieren, für wen welche deiner Inhalte sichtbar sind. Mehr dazu im Hilfebereich: http://fb.me/privatsphaere-kontrollieren / https://fb.me/privatsphaere-ueberpruefung

Geschlossene Gruppe erstellen
Manche Dinge sind einfach nicht für jeden bestimmt. Wenn du eine geschlossene Gruppe erstellst, kannst du dich nur mit denen austauschen, die dir nahestehen oder deine Interessen teilen. Mehr dazu im Hilfebereich: http://fb.me/gruppe-erstellen

Nicht mehr abonnieren
Auf Facebook hat man jederzeit selbst in der Hand, von wem man mehr sieht und von wem nichts, ohne dass diejenigen etwas davon mitbekommen. Mehr dazu im Hilfebereich: http://fb.me/nicht-mehr-abonnieren

Inhalte mit bestimmten Personen teilen
Auf Facebook kannst du immer kontrollieren, wer deine Fotos zu sehen bekommt. Es liegt komplett in deiner Hand, ob du deine Bilder mit der ganzen Welt teilst oder nur mit ausgewählten Menschen, z.B. deinen Freunden oder deiner Familie. Mehr dazu im Hilfebereich: http://fb.me/kontrolliere-wer-deine-fotos-sieht

Konto jederzeit löschen
Wir bedauern es sehr, wenn jemand Facebook verlassen möchte. Aber natürlich kannst du über deine Einstellungen dein Konto jederzeit löschen, wenn du das willst. Mehr dazu im Hilfebereich: http://fb.me/konto-loeschen

Veranstaltung erstellen
Bei Facebook geht es nicht nur um Verbindungen im Internet. Erstelle einfach eine Veranstaltung und organisiere ein Treffen mit deinen Freunden im realen Leben. Mehr dazu im Hilfebereich: http://fb.me/veranstaltung-erstellen

Uninteressante Werbung ausblenden
Durch Werbung kann Facebook kostenlos bleiben. Aber niemand möchte Anzeigen sehen, die ihn nicht interessieren. Mit der Funktion „Weniger solche Anzeigen sehen“ ist das Thema schnell erledigt. Mehr dazu im Hilfebereich: http://fb.me/werbung-ausblenden

Privatsphäre für Freundschaftsanfragen einstellen
Auf Facebook kannst du einstellen, wer dir eine Freundschaftsanfrage schicken kann. Über die Privatsphäre-Einstellungen kannst du festlegen, dass dich entweder alle oder nur Freunde von deinen Freunden hinzufügen können. Mehr dazu im Hilfebereich: http://fb.me/privatsphaere-fuer-freundschaftsanfragen

Interessantes abonnieren und uninteressante Beiträge verbergen
Es gibt Millionen von Seiten auf Facebook. Klicke einfach „Gefällt mir“ auf Seiten an, die dich besonders interessieren, und deren Inhalte erscheinen auf deiner Startseite. Genauso einfach kannst du uninteressante Beiträge in deinem News Feed verbergen. Mehr dazu im Hilfebereich: http://fb.me/interessantes-abonnieren /http://fb.me/beitrag-verbergen

Ungewünschte Personen blockieren
Wenn du nicht möchtest, dass dich eine bestimmte Person kontaktiert und deine geteilten Inhalte sehen kann, kannst du diesen Menschen einfach blockieren. Mehr dazu im Hilfebereich: http://fb.me/jemanden-blockieren